DFB-Pokal an der Bremer Brücke - Rödinghausen empfängt Bayern

Regional-Partner:

ANZEIGE:

Rödinghausen empfängt Bayern an der Brücke

Der VfL Osnabrück ist in dieser Spielzeit nicht im DFB-Pokal vertreten. Trotzdem können sich die Zuschauer aus der Region auf einen absoluten Pokal-Leckerbissen an der Bremer Brücke freuen: Die Zweitrunden-Partie des SV Rödinghausen gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München wird Ende Oktober in Osnabrück ausgetragen.

Lange war es offen, wo die Rödinghauser ihr Zweitrunden-Traumlos gegen die Bayern ausspielen würden. In der ersten Runde gastierte der SVR noch im FRIMO-Stadion bei den Sportfreunden Lotte.
 
Für die Ausrichtung der zweiten Pokalrunde hatte auch der VfL seinen „Hut in den Ring geworfen“. Neben der langjährigen Erfahrung mit der Ausrichtung auch internationaler Spiele mit UEFA-Standard, der Zuschauerkapazität von 16.000 Fans und der legendären Atmosphäre an der Bremer Brücke unter Flutlicht war es auch die schnelle und fanfreundliche Erreichbarkeit über die Autobahn 30, die am Ende den Ausschlag einer Entscheidung des SV Rödinghausen pro Bremer Brücke in Osnabrück gaben.
 
Bereits in der Spielzeit 2013/2014 spielte das Münchner Starensemble seine Erstrunden-Partie gegen den BSV SW Rehden an der Bremer Brücke. Auch die Sportfreunde Lotte hatten die „Brücke“ in der Saison 2016/2017 als Spielort im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund genutzt.
 
Diese Expertise kam dem VfL nun zugute – ebenso die guten, persönlichen Kontakte der VfL-Verantwortlichen zum SV Rödinghausen. Am Mittwochmittag wurde die Entscheidung beschlossen: Ende Oktober wird der SV Rödinghausen gegen den FC Bayern München die zweite Runde im DFB-Pokal an der Bremer Brücke ausspielen.
 
„Wir freuen uns außerordentlich, dass sich die Kollegen aus Rödinghausen für Osnabrück als Spielort gegen die Bayern entschieden haben. Für das dadurch zum Ausdruck gebrachte Vertrauen bedanke ich mich im Namen des gesamten VfL-Teams ausdrücklich. Wir werden in enger Absprache mit dem SVR den perfekten Rahmen für die Partie bereitstellen“, so VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend.

Quelle: Presse-Mitteilung VfL Osnabrück

Anzeige:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.