Osnabrücker Frauen-Power - die nominierten Teams

Die Volleyball-Damen des SV Bad Laer haben den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga gefeiert und auch in der neuen Saison hält sich der Verein trotz schwieriger Umstände (Sporthallenumbau, Trainererkrankung) über dem Strich.

Den Aufstieg in die Basketball Bundesliga haben die Frauen der GiroLive Panthers geschafft. Hier hat sich das Team Mario Zurkowski absolut bewiesen. Sogar gegen den Tabellenführer Rutronik Stars Keltern spielte man lange gut mit.

Die Handballerinnen der HSG Osnabrück haben den Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht. Nach 20 Siegen aus 22 Partien treten die Osnabrückerinnen mittlerweile in der vierten Liga an. 
„Wir wollen uns etablieren“, so der Trainer Jörg Elbel - hier ist das Team auf einem guten Weg.

Den Aufstieg verpasst haben die Fußball-Frauen von BW Hollage - allerdings nur wegen einer völlig unverständlichen Aufstiegsregel. Normal steigt man als Meister direkt auf - nur nicht in der Frauen Oberliga - hier ging es in die Relegation. Dort scheiterte das Team von Meik Schwegmann an Hannover 96. Die Sieger der Herzen bleiben die Blau-Weißen dennoch.

Eine überragende Saison spielen die Volleyball-Damen des VC Osnabrück - 10 Siege nur 1 Niederlage bis zum Weihnachtsfest bedeuten neun Punkte Vorsprung in der Tabelle - somit scheint der Aufstieg in die dritte Liga nur noch Formsache zu sein.

Erneut aufgestiegen sind die Triathlon Damen der TSG Burg Gretesch. Am Bad Zwischenahner Meer lief man der Konkurrenz davon. Im Jahr 2020 geht das Team um Kimberly Miller nun in der 2. Bundesliga an den Start.

the Art Act & tAp dAncer waren auch im Jahr 2019 gewohnt erfolgreich. Die Stepptänzerinnen feierten einen Doppelerfolg bei der WM in Riesa. Die 80-beinige Production-Gruppe freute sich nach der technisch überzeugenden Darbietung ihres Stückes „42nd Street“ über den zweiten Platz. Weniger überraschend war die Silbermedaille für die 18-köpfige Formation der Hauptgruppe 2.

Von Erfolg gekrönt war auch das Jahr der Rope Skipper aus Gretesch. Nicht nur Einzeln sprang man sich mit dem Seil immer mal wieder auf nationale und internationale Podestplätze, auch im Team sorgte man für Aufsehen - unter anderem mit Bronze bei der EM in Graz sowie der Teilnahme an Showauftritten wie dem Blume Festival auf Gran Canaria.

GiroLive Panthers mit der perfekten Saison

Hollage mit Tiki-Taka

HSG Handball Damen gewinnen Spitzenspiel

Osnabrücker Volleyball-Damen unaufhaltsam

Anzeige:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.